akademie.naturfreunde.at

Lawinensymposium 2021

Das Risikobewusstsein im winterlichen Gebirge zu schärfen ist das Ziel des Internationalen Lawinensymposiums das am 6. November 2021 zum vierten Mal in Graz über die Bühne gehen wird.

Internationale ExpertInnen referieren über Neuigkeiten in der Schnee- und Lawinenkunde, berichten über aktuelle Ergebnisse der Lawinenforschung, geben Einblick in die organisierte Lawinenrettung und liefern Antworten zum risikobewussten Verhalten im winterlichen Gebirge.

 

Eine der Kernaufgabe der Naturfreunde Österreich als auch der ZAMG Graz (Lawinenwarndienst Steiermark und Niederösterreich) liegt darin, WintersportlerInnen über die alpinen Gefahren im winterlichen Gebirge zu informieren, zu sensibilisieren und zu schulen mit dem erklärten Ziel, dadurch Unfälle vermeiden zu können.   

 

Das Lawinensymposium 2021 bietet dafür wieder eine ideale Plattform. Angesprochen sind alle interessierten WintersportlerInnen, die sich im freien winterlichen Gebirge als EinsteigerInnen oder ExpertInnen bewegen, sei es beim Schitourengehen, Freeriden oder Schneeschuhwandern.

 

Die Themen des Symposiums im Überblick:

 

• Schnee- und Lawinenkunde

• Lawinenprognose und Meteorologie

• Risikomanagement im winterlichen Gebirge

• Faktor Mensch

 

Wann: 6. November 2021, 9:00 bis ca. 17:00 Uhr


Wo: Graz, Arbeiterkammersaal, Strauchergasse 32, 8020 Graz 


Was: Vorträge in zwei Sälen (Schitourenthemen und Lawinenthemen), Workshops, Präsentationen div. Hersteller im Avalanche-Safety-Bereich


Wer: Veranstalter sind die Naturfreunde Österreich gemeinsam mit der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)

 


 

Wichtige Information zu COVID19 - Registrierung - Kartenverkauf

Um COVID-19 keine Chance zu geben ist der Zu- und Eintritt zum 4. Int. Lawinensymposium nur nach den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen, aktuell mittels 3G-Nachweis (G-eimpft, G-etestet, G-enesen) und Online-Registrierung, möglich.

 

Die Veranstalter behalten sich vor, diese

Regelungen gegebenenfalls aufgrund etwaiger gesetzlicher Bestimmungen anzupassen.

Programmvorschau:

Block 1:           

  • Patrick GREIMEL: Kasachstan - eine Reise, die mein Leben auf den Kopf gestellt hat!
  • Stefan SCHRÖCK: Lawinenunfall – Von der Kameradenrettung zum planmäßigen Einsatz
  • Reinhold PFINGSTNER: Einzelhangbeurteilung in der Integrativen Lawinenkunde
  • Albert LEICHTFRIED: Praxisempfehlung der österreichischen Berg- und Skiführer im Winter

            

Block 2:           

  • Klaus PFAFFENEDER: FreeSolo mit Tourenschi… die Schattenseite
  • Renate RENNER, Harald RAUPENSTRAUCH: Natur trifft Mensch, Mensch ist menschlich, Technik hilft?
  • Stephan SKROBAR: Der Berg ist kein Frosch. Über den Faktor Mensch bei Lawinenabgängen
  • Wolfgang BEHR & Jan MERSCH: There is no glory in prevention! Klarstellungen zu Lawinenkunde

            

Block 3:           

  • Bernd NIEDERMOSER, Arnold STUDEREGGER: Neuer gemeinsamer Lawinenbericht – ein Erfolg? Weitere Entwicklungen
  • Bernd ZENKE, Thomas FEISTL: Die europäische Lawinengefahrenskala - Rückblick und Ausblick
  • Rudi MAIR, Christoph MITTERER: Räumliche Konsistenz bei der Einschätzung der Lawinengefahrenstufe im Euregio-Lawinenreport
  • Thomas FEISTL, Achim PERL: Von Schneedeckenbeobachtungen zur Lawinengefahreneinschätzung 

 

Block 4:

  • Paul DOBESBERGER: Lawinendetektionsnetzwerk am Rogers Pass
  • Alexander RADLHERR: 2018 bis 2020 - Häufung von Starkniederschlagsereignissen an der Südseite der Ostalpen
  • Markus FLEISCHMANN: Relevanter Einzugsbereich am Einzelhang versus gefahrenstufenabhängiger Beurteilungsradius
  • Peter HÖLLER: Örtliche und zeitliche Verteilung von touristischen Lawinenunfällen in Österreich sowie deren Bezug zu den Lawinenproblemen

            

Block 5 (Parallelvorträge im kleinen Saal):   

  • Philipp KNAB, Marc ADAMS: AvaDrone - Drohnengestützte Lawinensprengung und photogrammetrische Schneehöhenkartierung
  • Arnold STUDEREGGER, Thomas FEISTL: Einheitliche Lawinenkommissionsausbildung in Bayern, Kärnten, Steiermark und in Niederösterreich
  • Veronika HATVAN: Lokale Lawinenwarnung – ein neues Tool im Praxistest
  • Anna SIEBENBRUNNER, Marco KNOFLACH: Digitale Hilfsmittel zur Beurteilung der lokalen Lawinengefahr

 

 

Die Nachlese der vergangenen drei Symposien findest du hier >

Wir danken unseren Sponsoren:

6

Sa., 6.11.2021, 09:00 bis 17:00

Veranstaltungsort: Graz, Arbeiterkammersaal

 

 

Ausverkauft

Kontakt

Skitouren Naturfreunde
Mitglied Werden